Willkommen Bei Mahimayoga

Als ich meine ersten Yogakurse besuchte, hätte ich nie gedacht, dass Yoga einmal hip sein und den Lebenstil so vieler Menschen nahezu weltweit prägen würde. Meine eigene Begeisterung für den Yoga ist über die Jahre geblieben.

MahimaYoga ist übrigens keine neue Yogaform. Es ist meine persönliche Art Hatha Yoga zu üben und was mir über die Jahre an Nützlichem begenet ist und mir sinnvoll erschien, lasse ich in meine Yogastunden einfließen. Mahima ist mein spiritueller Name.

Inzwischen geht es mir viel weniger um das Erreichen bestimmter Stellungen. Es kann eine willkommene Herausforderung sein, die eigene Begrenzung körperlich zu überwinden. Doch das Haushalten mit den eigenen Kräften und das Dehnen ist mir inzwischen wichtiger.

Es reizt mich viel mehr eine Erweiterung meiner Möglichkeiten im Geistigen zu erfahren. Deshalb wünsche ich mir, auch weiterhin meine Erfahrungen mit Übenden zu teilen die wie ich den Wunsch nach Selbsterkenntis spüren und ihm nachgehen möchten.

Das Schöne am Yoga ist: Wenn wir regelmässig mit Freude üben, müssen wir uns darum noch nicht einmal viele Gedanken machen - es geschieht einfach. Wer über das körperliche Üben der Asanas hinausgeht, kommt sich selbst immer näher. Das bedeutet, dass wir unsere Individualität immer mehr leben und uns gut damit fühlen.

Die Einzelstunden stehen allen offen. Hier kann ich auf die persönlichen Bedürfnisse besser eingehen, vor allem wenn Einschränkungen das Üben in der Gruppe begrenzen. Die Endentspannung kann hier für eine kleine Behandlung genutz werden. In der Gruppe übe ich nur mit Frauen. Melde Dich gerne und komme zu einer Probestunde.